JANNA JIHAD – BESETZTE PALÄSTINENSISCHE GEBIETE

SCHÜTZEN SIE JANNA VOR GEWALT UND DISKRIMINIERUNG!

Fordern Sie das israelische Parlament dazu auf, die Verpflichtungen Israels im Rahmen der Kinderrechtskonvention einzuhalten und Janna Jihad so wie alle anderen palästinensischen Kinder vor Gewalt und Diskrimination zu schützen.

10'000
1'412
Jetzt unterschreiben!

SCHIKANIERT, WEIL SIE DER WELT DIE SYSTEMISCHE GEWALT ISRAELS AUFGEZEIGT HAT

Janna möchte eine normale Kindheit haben. Doch das 15-jährige Mädchen lebt im besetzten Westjordanland, wo aufgrund der täglichen systemischen Diskriminierung kein normales Leben möglich ist.

Nachdem sie miterlebte, wie ihr Onkel von der israelischen Armee getötet wurde, wandte sie sich dem Citizen-Journalismus zu. So begann sie schon als 7-Jährige, die repressive Behandlung von Palästinenser*innen, einschliesslich Kindern, durch die israelische Armee zu beobachten und aufzudecken. Israel hat die Kinderrechtskonvention ratifiziert, dehnt den Schutz jedoch nicht, wie es in der Konvention verlangt wird, auf die palästinensischen Kinder in den besetzten palästinensischen Gebieten aus. Heute wird Janna regelmässig schikaniert und mit dem Tod bedroht.

SCHÜTZEN SIE JANNA VOR GEWALT UND DISKRIMINIERUNG!

  • Ihre E-Mail-Adresse wird zum Abgleich von Doppeleinträgen verwendet und wir schicken Ihnen auf diese Adresse Informationen zum weiteren Verlauf dieser Aktion.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

TEILEN SIE DIE PETITION MIT IHREM UMFELD!

ERFAHREN SIE MEHR ÜBER JANNA

«ICH MÖCHTE DIE FREIHEIT IN MEINEM LAND ERLEBEN. ICH MÖCHTE WISSEN, WIE SICH GERECHTIGKEIT, FRIEDEN UND GLEICHHEIT ANFÜHLEN.»

Janna Jihad

BRIEFMARATHON

Der Briefmarathon ist die grösste globale Menschenrechtskampagne. Jedes Jahr sind Hunderttausende von Menschen auf der ganzen Welt aktiv und unterstützen Menschenrechtsverteidiger*innen.

Alles begann mit einer Gruppe polnischer Aktivist*innen, die einen 24-stündigen Briefmarathon startete und Tag und Nacht Briefe schrieb für Menschen, deren Rechte verletzt worden waren. Zwanzig Jahre später ist daraus die grösste Menschenrechtskampagne gewachsen, in der wir uns zusammentun, um die Menschenrechte von Menschen, die bedroht werden, zu schützen.

SETZEN SIE SICH FÜR DIE MENSCHENRECHTE EIN!

Jetzt Petition unterschreiben!
Zurück nach oben