Urgent Action

Fordern Sie die sofortige Freilassung von Aleksei Gorinov (Russland)

Fordern Sie den Justizminister von Russland auf, Aleksei Gorinov unverzüglich bedingungslos freizulassen und alle Anklagen gegen ihn fallen zu lassen!

5'000
578
Jetzt unterschreiben

Aleksei Gorinov ist in Haft, weil er seine Besorgnis äusserte, dass in der Ukraine täglich Kinder sterben. Fordern Sie seine sofortige Freilassung.

Der 62-Jährige russische Kommunalpolitiker sprach sich am 15. März 2022 in einer Abgeordnetensitzung für ein Ende des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine aus und äusserte seine Besorgnis, dass dabei täglich Kinder sterben. Für diese Aussage bezahlte Aleksei Gorinov einen hohen Preis: Nur wenige Tage später wurde er festgenommen und am 8. Juli 2022 zu sieben Jahren Haft verurteilt.

Aleksei Gorinov ist einer von vielen mutigen Menschen, die in Russland zu langen Haftstrafen verurteilt wurden, weil sie ihre Meinung äusserten. Die Unterdrückung von Meinungsfreiheit und Repression von Regierungskriter*innen spitzen sich weiter zu. Wer sich öffentlich gegen die Regierung oder den Krieg ausspricht, wird unverzüglich hart bestraft.

Die Behörden verlegten Aleksei Gorinov nach seiner Festnahme in die Strafkolonie Nr. 2 in Pokrov. Am 5. Dezember 2023 berichteten russische Menschenrechtsaktivist*innen, dass er krank geworden sei und über schwere Atemprobleme klagte. Als sein Anwalt ihn besuchte, war Aleksei so erschöpft, dass er kaum in der Lage war, auf dem Stuhl zu sitzen. Auf Druck zahlreicher besorgter Menschen wurde er schliesslich in ein Gefängniskrankenhaus gebracht. Inzwischen musste er wieder zurück in die Strafkolonie, obwohl sein Zustand lebensbedrohlich ist. Am 26. April 2024 sind bereits zwei Jahre seit seiner Verhaftung verstrichen.

Russland muss Aleksei und alle anderen Gewissensgefangenen sofort und bedingungslos freilassen. Die schonungslose Verfolgung Andersdenkender muss gestoppt werden!

Unterstützen Sie Aleksei Gorinov im Kampf für seine Freiheit und Gerechtigkeit – unterschreiben Sie jetzt die Petition!

Brief an die russische Generalstaatsanwaltschaft

Sehr geehrter Generalstaatsanwalt

Ich wende mich an Sie mit der Bitte, den Kommunalpolitiker Aleksei Gorinov unverzüglich und bedingungslos aus der Haft zu entlassen und alle Anklagen gegen ihn sofort fallen zu lassen, da er nur deshalb inhaftiert ist, weil er sein Recht auf freie Meinungsäusserung friedlich wahrgenommen hat. Stellen Sie in der Zwischenzeit sicher, dass er den bestmöglichen Gesundheitszustand erreichen und geniessen kann. Es ist von entscheidender Bedeutung, dass die Behörden ihm erlauben, sein Recht auf Meinungsfreiheit auszuüben.

Prosecutor General's Office
Igor Viktorovich Krasnov
Prosecutor General of the Russian Federation
str. Bolshaya Dmitrovka, 15
Moscow, GSP-3, 125993
Russian Federation

UNTERSTÜTZEN SIE UNSEREN EINSATZ MIT EINER SPENDE

Ihre Spende erlaubt uns, für bedrohte Menschen einzustehen, indem wir z.B. weitere Urgent Actions starten. Wir bringen Unrecht ans Licht und machen Druck, bis die Menschen geschützt sind. Jeder Beitrag hilft.

Jetzt spenden

Was sind Urgent Actions?

Urgent Actions von Amnesty International sind das schnellste und effizienteste Mittel, um Personen zu schützen, die sich in unmittelbarer Gefahr befinden. Hören wir von willkürlichen Verhaftungen, Todesdrohungen, Verschwindenlassen, Folter oder drohenden Hinrichtungen, starten wir eine Urgent Action. Mit Ihrer Unterschrift können Sie sich schnell und direkt für diese akut bedrohten Personen einsetzten und ihr Leben verändern.

Zurück nach oben