Katar und die FIFA müssen Arbeitsmigrant*innen entschädigen

Unterschreiben Sie jetzt die Petition

Katar lädt zur teuersten Fussball-WM der Geschichte ein. Ermöglicht haben sie Hunderttausende Arbeitsmigrant*innen. Viele von ihnen wurden ausgebeutet, missbraucht und ihrer Gesundheit oder gar ihres Lebens beraubt. Es ist höchste Zeit, dass die FIFA und Katar diese Menschen entschädigen.

15'000
10'165
Jetzt unterschreiben

Fordern Sie Katar und die FIFA auf, das Richtige zu tun – bevor die WM zu Ende ist

Unbezahlte Löhne, ungeklärte Todesfälle, Zwangsarbeit – die Liste der Menschenrechtsverletzungen in Verbindung mit der WM ist lang.

Im Mai dieses Jahres hat Amnesty International zusammen mit Menschenrechtsorganisationen, Fangruppen und Gewerkschaften eine weltweite Kampagne gestartet. Darin fordern wir Katar und die FIFA auf, Arbeitsmigrant*innen für die Menschenrechtsverletzungen zu entschädigen, die sie während der Vorbereitungen für die Fussball-WM der Männer erlitten haben.

Fussballvereine, Fans und WM-Sponsor*innen unterstützen unsere Forderung. Auch unsere weltweite Meinungsumfrage hat gezeigt: die grosse Mehrheit der Öffentlichkeit befürwortet die Kampagne. Trotzdem haben weder die FIFA noch Katar sich bisher klar zum Entschädigungsfonds bekannt.

Fordern auch Sie Gerechtigkeit für Arbeitsmigrant*innen in Katar und unterschreiben Sie jetzt!

  • Ihre E-Mail-Adresse wird zum Abgleich von Doppeleinträgen verwendet und wir schicken Ihnen an diese Adresse weitere Informationen zu unseren Aktionen.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Ihre Spende für die Menschenrechte

Ob in Katar oder auf der ganzen Welt: Wir schauen genau hin, decken auf und schützen Menschen und ihre Rechte. Dafür brauchen wir Ihre Unterstützung.

Jetzt spenden
Zurück nach oben